Telefonkontakt: +49 (0) 9073 9695100|info@seccuamedical.com

Welche Gefahr geht von Legionellen in 
Behandlungseinheiten aus?

Von Legionellen geht eine hohe Gefahr für den Patienten und das behandelnde Personal aus. Legionellen werden mit feinen Wassertropfen, wie sie der zahnmedizinischen Behandlung entstehen, eingeatmet und können zu Fieber oder schwerer Lungenentzündung führen.  Jährlich sterben in Deutschland mehr als 1.200 Menschen durch Legionellen.

von |20.Jun.2013||Kommentare deaktiviert für Welche Gefahr geht von Legionellen in 
Behandlungseinheiten aus?

Was schreibt der Gesetzgeber vor?

Das RKI empfiehlt die Einhaltung der folgenden Grenzwerte an den Entnahmestellen in Behandlungseinheiten und Praxen vor:

Empfehlung des Robert Koch Institutes
Legionellen 0/100 ml
Andere Krankheitserreger 0/100 ml
Gesamtkeimzahl < 100/100 ml
von |20.Jun.2013||Kommentare deaktiviert für Was schreibt der Gesetzgeber vor?

Welche Pflichten hat der Zahnarzt?

Der Zahnarzt muss zu jedem Zeitpunkt dafür Sorge tragen, dass an allen Entnahmestellen in der Praxis die gesetzlichen Grenzwerte der Wasserqualität eingehalten werden. Als Nachweis hierzu dient die jährliche Probenahme. Bei möglichen juristischen Auseinandersetzungen mit Patienten ist die Einhaltung dieser Vorgaben nachzuweisen.

von |20.Jun.2013||Kommentare deaktiviert für Welche Pflichten hat der Zahnarzt?

Wie kommen Legionellen ins Praxisnetz?

Legionellen kommen aus dem Stadtwassernetz in die Gebäude, in denen sie sich dann explosionsartig vermehren.

von |20.Jun.2013||Kommentare deaktiviert für Wie kommen Legionellen ins Praxisnetz?

Wie wirkt die Seccua-Filtration 
gegen Legionellen?

Durch ultrafeine Filterporen von 20 millionstel Millimetern verhindert die Seccua-Filtration das Eindringen der Legionellen ins Rohrnetz des Gebäudes. Einmal täglich spült die Filteranlage die Keime automatisch ins Abwasser aus.

von |20.Jun.2013||Kommentare deaktiviert für Wie wirkt die Seccua-Filtration 
gegen Legionellen?

Wieviel Technik muss sein?

Um Kaltwasserleitungen vor Verkeimung zu schützen, sind vor allem drei Faktoren wichtig: Niedrige Kaltwassertemperatur, keine Totleitungen sowie Vermeidung des Eintrags von Nährstoffen und Mikroorganismen aus dem Stadtnetz. Alle Punkte können einfach durch den Einbau einer Seccua-Filtration am Praxiseingang sowie durch eine Prüfung des Leitungsnetzes durch Ihren Installateur erledigt werden.

von |20.Jun.2013||Kommentare deaktiviert für Wieviel Technik muss sein?

Wirkt Seccua-Filtration auch 
gegen andere Krankheitserreger?

Ja. Sie hindert alle Mikroorganismen, selbst Viren am Eindringen aus dem Stadtnetz in das Gebäude.

von |20.Jun.2013||Kommentare deaktiviert für Wirkt Seccua-Filtration auch 
gegen andere Krankheitserreger?

Was passiert mit den Legionellen, 
die schon im Praxisnetz sind?

Legionellen im Leitungsnetz ernähren sich hauptsächlich von toten Bakterien. Durch die Entfernung aller Bakterien am Praxiseingang durch die Seccua-Filtration wird das Nahrungsangebot für die Legionellen im Leitungsnetz stark vermindert, sie sterben ab und die Konzentration im Netz sinkt stark.

von |20.Jun.2013||Kommentare deaktiviert für Was passiert mit den Legionellen, 
die schon im Praxisnetz sind?

Chemiedosierung als dauerhafte Lösung bei gleichzeitiger Rechtssicherheit?

Weder noch. Bei kontinuierlicher Dosierung von Chemikalien treten viele Negativfolgen auf, wie Korrosion der Behandlungsausrüstung oder Über- oder Unterdosierung. Deshalb sagt das Regelwerk zu kontinuierlicher Dosierung: „Nach derzeitigem Kenntnisstand werden Legionellen dadurch nicht ausreichend beseitigt. Eine kontinuierliche Desinfektion mit Chemikalien ist demnach nicht zweckmäßig.“ (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches).

von |20.Jun.2013||Kommentare deaktiviert für Chemiedosierung als dauerhafte Lösung bei gleichzeitiger Rechtssicherheit?

Welche Risiken birgt die Seccua-Filtration?

Keine. Die Seccua-Filtration hat in vielen Fällen ihre Wirksamkeit bewiesen. Deshalb bieten wir Ihnen eine Geld-zurück-Garantie, bis zu 12 Wochen nach Installation erhalten Sie Ihr Geld zurück, falls das Wasser an der Entnahmestelle nicht die gewünschte Qualität erreicht (Details erhalten Sie mit einem unverbindlichen Angebot).

von |20.Jun.2013||Kommentare deaktiviert für Welche Risiken birgt die Seccua-Filtration?