Krankheitserreger, Arzneimittelrückstände und andere Belastungen findest Du heute in vielen Lebensmitteln, auch Mineral- oder Tafelwasser. Fast alle abgefüllten Getränke sind vom Abfüllort bis zu Deinem Supermarkt und dann zu Dir nach Hause lange unterwegs, stehen auf Paletten in der Sonne, werden in geheizten Verteilzentren gelagert und, vor allem im Sommer, in warmen LKWs transportiert. Dabei vermehren sich nicht nur Keime, die schon im Quellwasser vorhanden waren oder bei der Abfüllung in das Wasser gelangten, sondern es können auch noch neue Schadstoffe, wie beispielsweise Weichmacher aus Kunststoffverpackungen in das Wasser übergehen.

Auch Leitungswasser ist oft mit Krankheitserregern und anderen Schadstoffen belastet, aber Du kannst die Aufbereitung selbst in die Hand nehmen und dafür sorgen, dass Du die bestmögliche Wasserqualität erreichst!